Begleitung der Planung

Gesündere und nachhaltige Immobilien bedürfen einer qualifizierten Planung durch geschulte Architekten und Planer. Als Sentinel Haus Institut verfügen wir über wertvolles Planungs-, Vergabe- und Bauleitungswissen zur bezahlbaren und praxistauglichen Umsetzung von gesünderen Gebäuden mit geprüfter Qualität.

 

  • Prüfung der innenraumhygienischen Machbarkeit für Projekte
  • Beurteilung Altlasten im Bestand
  • Beurteilung der gesundheitlichen Relevanz der vorgesehenen Baustoffe
  • Empfehlung möglicher Alternativprodukte
  • Integration der Innenraumhygiene in den Bauzeitenplan
  • Zusammenführung vorgesehener und empfohlener Baustoffe in eine „Objektbezogene Baustoffliste“
  • Ausschreibungslektorat
  • Ausschreibungsergänzungen - Textbausteine
  • Rechts- und Vertragsmanagement zur rechtlichen Absicherung
  • Fachplanerschulung und Handwerkerschulung
  • Qualitätssicherung auf der Baustelle Wohngesundheitskoordinator (WoGeKo)
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) nach Baustellenverordnung
  • Zertifizierung
  • Empfehlungen und Regularien für Betrieb und Nutzung wohngesunder Immobilien
  • Leitfaden für wohngesundes Bauen
  • Erstellung einer Nutzerfibel
Ausschreibungsworkshop

Kurzinformation

Wie lässt sich das gesündere Bauen in öffentlichen Ausschreibungen integrieren? Welche Haftungsrisiken liegen beim Auftraggeber, welche Haftungsrisiken beim Planer und wie lassen sich Haftungsaspekte auf die am Bauprozess Beteiligten aufteilen? Auf Grundlage vieler Praxisprojekte in Deutschland und Österreich, dem Gutachten des Umweltbundesamtes und in Kooperation mit zahlreichen Experten hat das Sentinel Haus Institut einen lösungsorientierten Leitfaden entwickelt. Dieser bietet Auftraggebern und deren Rechtsabteilungen sowie beauftragten Planern Sicherheit in einem wichtigen und emotionalen Thema. Die Durchführung erfolgt durch einen ausschreibungserfahrenen Architekten und einen Juristen.


WICHTIG: Anerkanntes Seminar für Architekten. Wir bitten um frühzeitige Mitteilung, ob wir Fortbildungspunkte für Sie beantragen dürfen, Vorlauf mindestens sechs Wochen vor der Veranstaltung.

 

 

Die Inhalte

  • Berücksichtigung der Innenraumhygiene in Ausschreibungen
  • Erarbeitung von individuellen Lösungswegen
  • Rechtliche Relevanz und Haftungsaspekte
  • Rechtliche Vorgaben und Richtlinien
  • Risikominimierung für Auftraggeber, Planer, Investor, Bauunternehmen und Handwerker
  • Lösungsorientierter Ausschreibungsleitfaden mit konkreten Formulierungsvorschlägen zur rechtssicheren Ausschreibung
1 – Erstcheck Immobilien zur Schadstoff - Risikoanalyse

Leistungen:

  • Prüfung der Baupläne, Konstruktionszeichnungen und dokumentierten Renovierungen (z.B. für folgende Schadstoffe: Asbest, PCB, Holzschutzmittel, Chloranisole, Künstliche Mineralfasern / KMF)
  • Erstbeurteilung gemäß Trinkwasserverordnung und Hygiene in Lüftungsanlagen.
  • Unser Erstcheck im Umfang von 2-4 DIN A 4-Seiten unterstützt den Käufer / Verkäufer, die Risiken zu erkennen und die gegebenenfalls erforderlichen Analysemaßnahmen zu beauftragen.


2 – Intensivcheck Immobilien Erstellen eines Schadstoffkatasters

Leistungen:

  • Ortstermin mit Sichtung und Begehung durch einen erfahrenen Sachverständigen. Im Bedarfsfall die Planung und Entnahme von Material- und/oder Luftproben gemäß verbindlicher Normen und Richtlinien. Die Analytik erfolgt in akkreditierten Fachlaboren. (z.B.: Asbest, PCB, Holzschutzmittel, Chloranisole, Künstliche Mineralfasern (KMF), Flüchtige organi-sche Verbindungen (TVOC), Formaldehyd, Partikelförmige Schadstoffe, Schimmelpilze, Legionellen gemäß Trinkwasserverordnung/ VDI 6023, Bakterien, Hygieneinspektion von Lüftungsanlagen gemäß VDI 6022)
  • Erstellung einer objektbezogenen Dokumentation mit Fotodokumentation der Probenahmeorte und anschaulichen Befundskizzen. Der Bericht enthält klare Handlungsempfehlungen zur kostenorientierten Sanierung.
  • Bei Untersuchungen in Schulgebäuden und Kinderbetreuungseinrichtungen können zusätzlich noch andere bedeutsame Einflüsse, wie z.B. CO2-Konzentration, Lüftungseffizienz und Reinigungsstatus mitgeprüft und bewertet werden.
  • Mit Verweisen auf die geltenden gesetzlichen Vorschriften und Normen


Der Intensivcheck im Umfang von 10-30 DIN A 4-Seiten bietet dem Käufer und Verkäufer Sicherheit beim Kauf / Verkauf einer Immobilie und stellt eine Kalkulationsgrundlage für ggf. vorhandene Schadstoffbeseitigungen dar. Auf Grundlage des Intensivchecks sind Sanierungs- und Umbaumaßnahmen konkret und kostensicher zu kalkulieren.

3 – Sanierungscheck Konzeption und Kostenkalkulation

Leistungen:

  • Erstellung einer Planungs- und Kalkulationsgrundlage für die Schadstoffentfrachtung oder den Rückbau durch Fach-Ingenieure und Architekten.

 

Größere Immobilien nach Absprache.


3a – Erfolgscheck

Leistungen:

  • Erstellung einer projektbezogenen Baustoffliste zur schadstoffarmen Modernisierung mit Empfehlungen zum Einbau

 

Kosten Dienstleistung:
EFH und Großimmobilie bis 6 WE

Größere Immobilien nach Absprache.

Ihr Ansprechpartner

Helmut Köttner

Technischer Leiter Bereich Bau- und Umwelttechnik / Nachhaltigkeit

Tel. +49 (0)761-590481-77
E-Mail: