Bauprodukte-Seminar „Produktqualität für die Zukunft“

Das eco-INSTITUT veranstaltet am 12. November 2019 in Köln zum vierten Mal sein Bauprodukte-Seminar „Produktqualität für die Zukunft“.

 

Das Seminar adressiert HerstellerInnen von Bauprodukten und Einrichtungsgegenständen, Sachverständige, GebäudeplanerInnen, ArchitektInnen und andere AkteuerInnen am Baugeschehen.

Der Schwerpunkt des diesjährigen Seminars liegt auf Zertifizierungen und Anforderungen für Innenraumprodukte im internationalen und europäischen Kontext.

 

Als ReferentInnen haben u. a. zugesagt:

 

Outi Ilvonen (Umweltbundesamt, Fachgebiet III 1.4 Stoffbezogene Produktfragen; Berlin) mit einer Übersicht zu Neuigkeiten der CE-Kennzeichnung von Bauprodukten sowie zum aktuellen Stand zur Einführung von VOC-Emissionsprüfungen

 

Henning M. Bloech (LEED AP, The Sustaineer Consultant; Göttingen) mit Einblicken in den Export in die USA und Kalifornien und wie in diesem Zusammenhang Produktbewertung- und -kennzeichnung gemäß der kalifornischen „Proposition 65“ abläuft

 

Dr. Markus Boner (Geschäftsführer Agroisolab GmbH; Jülich) mit einer Betrachtung der Herkunft und Nachhaltigkeit im Fokus der Zeit und der Präsentation neuer Möglichkeiten der analytischen Methoden zur Herkunftsbestimmung und Chargenrückverfolgbarkeit

 

Dr. Frank Kuebart (Geschäftsführer und Gründer der eco-INSTITUT Germany GmbH; Köln) mit einem Bericht über Formaldehydemissionen aus Holzwerkstoffen und der DIN EN 16516 als neuer Prüfmethode im Rahmen der Chemikalienverbotsverordnung

 

Im Anschluss an die Veranstaltung ist ein Besuch im eco-INSTITUT in Köln-Mülheim mit exklusivem Laborrundgang vorgesehen.

 

Hier gehts zur Anmeldung

Zurück